Feldarbeit zu Fledermäusen

  • Große Hufeisennase (Rhinolophus ferrumequinum) beim Netzfang
  • Netzfang von Fledermäusen
  • Ausflugzählung an Quartier in Kirchturm mit Infrarotkamera

Erfassungen

Fledermäuse

Als Spezialisten für Fledermaus-Felderfassungen bietet MILVUS Ihnen eine breite Palette an Untersuchungsmethoden.

Hauptsächlich werden zur Untersuchung Ultraschall-Detektorbegänge und automatisierte Horchboxen (Batcorder) zur Aufnahme der charakteristischen Rufe eingesetzt. Wir verfügen hierzu über eine technische Ausstattung, die auch eine flächendeckende Untersuchung von großen Projektgebieten erlaubt.

Neben Rufanalysen wird auch der gezielte Netzfang an ausgewählten Standorten als Nachweismethodik eingesetzt. Dieser erlaubt eine individuelle Besenderung mit Mikro-Radiotransmittern, die eine spätere Quartiersuche mittels Telemetrie oder telemetriegestützte Raumnutzungsstudien erlauben.

Bekannte Wochenstuben und Quartiere können bei Quartierkontrollen und Gebäudebegängen bei Tageslicht und abendlichen Ausflugzählungen zu Artzusammensetzung und Individuenzahl weiterführend untersucht werden. Hierzu setzen wir auch Endoskopkameras und Wärmebildkameras ein.

Wir unterstützen Sie auch gerne bei der methodischen Gestaltung und Datenanalyse bei Monitoringprojekten, z.B. mit gezielt ausgebrachten Fledermauskästen oder fest installierten Detektoren zur Untersuchung von Fledermauspopulationen wie dem Höhenmonitoring an Windenergieanlagen.